Sauenland

Unser Gerlinger Garten hat den Winter gut überstanden. Naja, gut überstanden ist jetzt so eine Sache, denn wir haben regen Wildbesuch. Seit neuestem hat sich ein Trupp Wildschweine in der Nähe eingenistet und feiert des Nachts fröhlich Partys bei uns auf dem Gelände. Gut, ich habe nichts gegen Wildscheine, besonders nicht in Wurst- oder Keulenform, aber sie sind schon auch recht grabaktiv.

Irgendwie schon lustig, dass einem die ganzen Tiere immer den Hintern in die Kamera strecken.

Wenn die Schweine gehen, sieht es hinterher dann so aus: